0
  • No products in the cart.
0
  • No products in the cart.

Das neue Album mit Maria Radutu, Selina Ott und dem RSO Wien ist da!

Das neue Album mit Maria Radutu, Selina Ott und dem RSO Wien ist da!

Shostakovich – Weinberg – Jolivet: Eine Musik von innerer Spannkraft und Folgerichtigkeit.

Ein Projekt das ursprünglich aus dem 2. Lockdown im November 2020 entstanden ist, präsentieren sich hier nun die  Trompeterin Selina Ott und Pianistin Maria Radutu, die beide für den Opus Klassik 2021 Preis nominiert wurden,  gemeinsam mit dem Dirigenten Dirk Kaftan und dem ORF Radio-Sinfonieorchester Wien mit einem extravagantem Programm:

  • Mieczysław Weinberg: Konzert für Trompete und Orchester B-Dur op. 94
  • André Jolivet: Concertino für Trompete, Klavier und Streichorchester
  • Dmitrij Schostakowitsch: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur

Selina Ott, Trompete
Maria Radutu, Klavier
Radio Symphonie Orchester Wien
Dirk Kaftan, Dirigent

Schostakowitschs Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester (1933) zeichnet sich durch einen fast durchweg parodistischen Grundton aus, der in dieser Ausprägung in kaum einem anderen Werk von ihm zu finden ist. Viele der Themen, die der Musik das verzerrte Gesicht der Groteske geben, werden dabei der Trompete übertragen.

Das Concertino für Trompete, Streichorchester und Klavier (1948) von André Jolivet entspricht zwar hinsichtlich Besetzung genau der von Schostakowitschs Werk, jedoch ist dieses mehr Klavier-, das von Jolivet mehr Trompetenkonzert.

Wie Schostakowitsch hat auch Weinberg in den Finalsatz seines Trompetenkonzerts (1967) mehrere Zitate eingearbeitet, zum Beispiel die Fanfare aus Mendelssohns Hochzeitsmarsch.

Reinhören & direkt im Shop bestellen!