TANGO 5!

TANGO 5!

Sophie Heinrich, Violine
Miloš Todorovski, Bandoneon
Ignacio Giovanetti, E-Gitarre
Maria Radutu, Klavier
Ivaylo Iordanov, Kontrabass

 

Tango steht für die Musik Astor Piazzollas, 5 für die MusikerInnen, ihren ganz eigenen Stil und ihre Herkunft. Gegründet im Jahre 2021 setzt sich das Ensemble sowohl aus aktuellen als auch ehemaligen Mitgliedern der Wiener Symphoniker und etablierten SolistInnen aus der Klassik- und Jazzszene zusammen. Mit dem Tango als gemeinsame Bühne in der originalen Besetzung von Piazzolla (Violine, Bandoneon, (E-) Gitarre, Klavier und Kontrabass, gestalten sie ihre Programme mal in engster Verbindung zur ursprünglichen Tradition, mal in einem ganz neuen, individuellen Kleid! 

Eigene Arrangements und spontane Improvisationen machen das Ensemble unverwechselbar; so ist sein Tango auch mal jazzig oder balkanesk eingefärbt, mit Wiener Anklängen oder Bossa-Nova-Touch – so wie auch die Herkunft der MusikerInnen ganz unterschiedlich und multikulturell geprägt ist. Daraus ergibt sich ein musikalischer Mix aus Klassik von Barock bis ins 21. Jahrhundert, Crossover und World Music. 

Nach dem Debüt Konzert im Wiener Konzerthaus hat Tango5 in Österreich vor vollen Sälen gespielt: unbändige Energie, Nähe zum Publikum, wechselnde Moderationen der MusikerInnen und ihre stilistische Vielseitigkeit machen jeden Tango5 Abend zum Erlebnis. 

Sophie kommt aus Deutschland, war von 2019 bis 2023 Konzertmeisterin der Wiener Symphoniker, blickt auf eine beeindruckende Karriere als Solistin und 1. Konzertmeisterin zurück und hat viele Jahre im Ensemble „Cuarteto Sol Tango“ gespielt.
Ignacio „Nacho“ ist aus Uruguay, studierte Konzertfach Gitarre an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Alvaro Pierri und spielte zahlreiche Solo-Konzerte in Uruguay und Argentinien sowie in verschiedenen Kammermusik-Ensembles.
Miloš schreibt unsere Arrangements, kommt ursprünglich aus Serbien und bewegt sich mit seinen Instrumenten Bandoneon und Akkordeon vermutlich am öftesten von uns außerhalb der Klassikwelt.
Ivo ist seit 2004 Mitglied der Kontrabassgruppe der Wiener Symphoniker, bringt seine bulgarischen Einflüsse ins Tango 5 und kann wie kaum ein anderen an seinem Instrument grooven. Außerdem hat er die besten Assoziationen, wenn es darum geht zu sagen, wie die Musik klingen soll.

Mit eurer Unterstützung wird unsere Social Media Präsenz nach und nach wachsen, hier sind bereits zwei Videos von Phoebe Violet mit Oblivion und Michelangelo 70 auf unserem YouTube Kanal: