ORCHESTER-PROGRAMME

ORCHESTER-PROGRAMME


Aktuelle Konzerthighlights

Maria Radutus solistische Karriere brachte sie nach Europa, Asien und in die USA in Konzertsäle wie die Carnegie Hall, den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, den Großen Saal des Wiener Konzerthauses, die Wiener Staatsoper, das Festspielhaus Baden-Baden, die Salle Gaveau in Paris, das Auditorio National in Madrid, die Sala Radio in Bukarest, das Smith Center in Las Vegas, die National Concert Hall in Taipei, die Prince Mahidol Hall in Bangkok. 

Avantgarde


Alfred Schnittke
Konzert für Klavier & Orchester (1960)


Zagreb Philharmonic Orchestra

Ariane Matiakh, Dirigentin
Biennale Zagreb, Kroatien

 

Im Rahmen der Biennale Zagreb, des Festivals für zeitgenössische Musik, ist Schnittkes Konzert wie maßgeschneidert für Radutus Spiel – Glanz und Feuer im scharfen Kontrast zu traumhaft elegischen Passagen, mit technischer Brillanz und phantasievoller Individualität der Pianistin.

Margareta Ferek-Petric, Künstlerische Leiterin Biennale

Romantik


Frédéric Chopin
Klavierkonzert Nr. 1 in e-moll


Philharmonisches Orchester Cottbus

Johannes Zurl, Dirigent
Staatstheater Cottbus, Deutschland

 

Das Musizieren mit Maria Radutu hat mir große Freude bereitet, da sie Dank ihrer großen Musikalität, ihrer brillanten Virtuosität aber auch der guten Interaktion mit dem Orchester ein wunderbares Konzerterlebnis geschaffen hat.

Johannes Zurl, Dirigent

Klassik


Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur


Radio Symphonieorchester Wien

Cornelius Meister, Dirigent
Asien-Tournee

Mozarts Klavierkonzert KV 488 habe ich selten mit einem so frischen, perlenden und gleichzeitig poetischen Solopart gehört. Nicht nur das Publikum, auch ich war von Maria Radutu begeistert und verzaubert.

Christoph Becher, Intendant RSO 

Fact Sheet


Über Maria Radutu


Mit über 20 internationalen Preisen ausgezeichnet, zählt DECCA-Artist Maria Radutu als einstiges „Wunderkind aus dem Plattenbau“ heute zu einer der meist gesuchten Pianistinnen ihrer Generation.

Ihre solistische Karriere brachte sie nach Europa, Asien und in die USA in Konzertsäle wie die Carnegie Hall, den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, den Großen Saal des Wiener Konzerthauses, die Wiener Staatsoper, das Festspielhaus Baden-Baden, die Salle Gaveau in Paris, das Auditorio National in Madrid, die Sala Radio in Bukarest, das Smith Center in Las Vegas, die National Concert Hall in Taipei, die Prince Mahidol Hall in Bangkok.

Als Solistin namhafter Orchester hat Maria Radutu unter anderem mit dem Radio Symphonieorchester Wien, dem Orchester der Wiener Staatsoper, dem Orquesta Classica Santa Cecilia, dem Califonia Symphony oder dem Las Vegas Philharmonic Orchestra musiziert.

Repertoireliste



Beethoven
Klavierkonzert Nr. 1, 3, 5, Tripelkonzert

Chopin Klavierkonzert Nr. 1

Gershwin Rhapsody in Blue

Grieg Klavierkonzert in a-moll

Mendelssohn Klavierkonzert Nr. 1

Mozart Klavierkonzerte Nr. 6, 9, 12, 21, 23, 26, 27

Poulenc Konzert für zwei Klaviere und Orchester

Prokofjew Klavierkonzert Nr. 1

Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 2, Paganini-Rhapsodie

Ravel Klavierkonzert in G-Dur

Schnittke Konzert für Klavier und Orchester 1960

Strauss Burleske für Klavier und Orchester

weiteres Repertoire auf Anfrage

Maria Radutu in Concert

No Comments

Leave a Reply